Tabu beim Sport: Piercings und ...

-------------------------------------------------------------- Zur sicheren Seite im Web https://das-sichere-haus.de/ -------------------------------------------------------------- Hamburg (ots) - Piercings können schick sein - aber auch gefährlich, zum Beispiel beim Sport. Vor allem bei Handball, Fußball und anderen Ballsportarten mit viel Körperkontakt können Mitspielerinnen und Mitspieler an ungeschützten Piercings und Ohrringen hängenbleiben, sie komplett herausreißen oder sich selbst daran verletzen. Piercings sollten deshalb "beim Sport tabu sein", sagt Dr. Susanne Woelk, Geschäftsführerin der Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg. Piercings und Ohrringe, die nicht herausgenommen werden können, sollten zumindest abgeklebt werden. Transdermale Implantate ("Dermal-Anker") Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind zurzeit transdermale Implantate ("Dermal-Anker") als Schmuck angesagt, vor allem im Gesicht und auf dem Dekolleté. Der Schmuckstein sieht aus, als sei er einfach auf die Haut geklebt. Tatsächlich aber hält ein "Anker", der fest unter der Haut implementiert ist, den Schmuck. Das Verletzungsrisiko ist nicht geringer als bei Piercings, zumal transdermale Implantate nicht vorübergehend entfernt werden können. Das von ihnen ausgehende Verletzungsrisiko kann also nur durch Abkleben gemindert werden. Über die DSH: Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) informiert über Unfallgefahren in Heim und Freizeit. Mit ihrer Arbeit will die gemeinnützige DSH dazu beitragen, die hohen Unfallzahlen zu senken: Pro Jahr verunglücken in Deutschland mehr als sieben Millionen Menschen in den vermeintlich sicheren eigenen vier Wänden, bei der Gartenarbeit, beim Heimwerken, beim Sport oder bei anderen Freizeitaktivitäten. Pressekontakt: Dr. Susanne Woelk, DSH-Geschäftsführerin. Tel.: 040 / 29 81 04 62, Fax: 040 / 29 81 04 71, Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de. Original-Content von: DSH - Aktion Das Sichere Haus, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 15.06.2017 09:13:39

Deutschland Schweiz: Handball EM ...

Mainz (ots) - Mit dem Länderspiel gegen die Schweiz am Sonntag, 18. Juni 2017, setzt die deutsche Handball-Nationalmannschaft den Schlusspunkt einer erfolgreichen EM-Qualifikation. Das ZDF überträgt das Spiel live ab 14.50 Uhr aus Bremen. Moderator der Sendung ist Yorck Polus, in der ÖVB-Arena kommentiert Martin Schneider. Europameister Deutschland hat sich in der EM-Qualifikationsgruppe 5 (Deutschland, Portugal, Slowenien, Schweiz) souverän durchgesetzt und steht an der Tabellenspitze. Bereits im Mai konnte die DHB-Auswahl um Torwart Andreas Wolff und Co. bei der Pflichtspielpremiere des neuen Bundestrainers Christian Prokop mit Siegen gegen die Slowenen die Teilnahme an der Europameisterschaft 2018 in Kroatien festmachen. Das Spiel gegen die Schweiz lässt noch einmal einen großen Kampf erwarten, denn das Hinspiel hatten die "Bad Boys" nur knapp mit 23:22 gewonnen. Im Anschluss an die erste Halbzeit sowie nach Spiel-Ende in Bremen meldet sich ZDF-Reporter Thomas Wark um zirka 15.45 Uhr beziehungsweise 16.40 Uhr mit einer zusammenfassenden Berichterstattung von den Deutschen Schwimm-Meisterschaften aus Berlin. http://zdfsport.de http://twitter.com/ZDFpresse http://twitter.com/ZDFsport http://facebook.com/ZDFsport Ansprechpartner: Thomas Stange, Telefon: 06131 - 70-15715; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/sport Pressekontakt: ZDF Presse und Information Telefon: +49-6131-70-12121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 13.06.2017 15:34:09

Das Wochenende der Champions bei Sky: ...

Unterföhring (ots) - - Das Finale der UEFA Champions League am Samstag ab 20.00 Uhr mit Sky Experte Lothar Matthäus - Bereits ab 18.00 Uhr zeigt Sky nochmal das Finale zwischen Juventus und Real aus dem Jahr 1998 in voller Länge - Das EHF Final4 in Köln am Samstag und Sonntag jeweils ab 14.50 Uhr live und exklusiv im deutschen Fernsehen - Sky für jedermann: Mit Sky Ticket flexibel und ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei sein Das Sport-Wochenende bei Sky gehört den Besten der Besten aus Fußball und Handball. Am Samstag und Sonntag überträgt Sky sowohl das Finale der UEFA Champions League in Cardiff als auch das EHF Final4 in Köln live. Um die Krone des europäischen Fußballs kämpfen am Samstagabend zwei der ganz großen Namen des Weltfußballs: Mit Juventus Turin und Real Madrid treffen der italienische und der spanische Rekordmeister aufeinander. In dieser Saison konnten beide Vereine ihren jeweils 33. Nationalen Meistertitel feiern. Für Sami Khedira und Juventus würde ein Sieg in Cardiff das erste Triple der ruhmreichen Vereinsgeschichte bedeuten. Ein Sieg des Teams um Toni Kroos und Cristiano Ronaldo würde Real Madrid nicht nur den insgesamt zwölften Titel in der Königsklasse bringen, sondern auch die erstmalige Titelverteidigung eines Vereins seit Einführung der UEFA Champions League vor 25 Jahren bedeuten. Für die Königlichen wäre es zudem nach 1958 das zweite Double aus nationalem und europäischem Titel. Sky berichtet am Samstag ab 20.00 Uhr live vom Finale der UEFA Champions League. Sky Experte Lothar Matthäus und Moderator Sebastian Hellmann analysieren das Duell im Millennium Stadium. Wolff-Christoph Fuss ist als Kommentator im Einsatz, Sky Reporter Uli Köhler geht vor Ort auf Stimmenfang und berichtet außerdem für Sky Sport News HD über alles Wissenswerte rund um das Finale. Als Einstimmung auf den Klassiker zeigt Sky bereits ab 18.00 Uhr nochmal das Finale der UEFA Champions League aus dem Jahr 1998, als Real Madrid mit Trainer Jupp Heynckes und Torhüter Bodo Illgner Juventus Turin in Amsterdam bezwingen konnte. Barcelona, Paris, Veszprém und Skopje auf Titeljagd in Köln Am Samstag und Sonntag treten in der Kölner Lanxess Arena die vier besten Teams des europäischen Vereinshandballs beim EHF Final4 an. Sky berichtet an beiden Tagen live und exklusiv. Im ersten Halbfinale trifft am Samstag ab 14.50 Uhr mit dem KC Veszprém der Finalist der beiden Vorjahre auf Uwe Gensheimer und Paris Saint-Germain. Um 17.35 Uhr kommt es zum Duell der beiden Sieger der Gruppenphase, wenn es der mazedonische Meister Vardar Skopje mit Rekordgewinner FC Barcelona zu tun bekommt. Zur gleichen Sendezeit überträgt Sky am Sonntag das Spiel um Platz 3 und das Finale live. Zudem sind die Highlights des EHF Final4 in Köln am Sonntagabend ab 21.45 Uhr in einem halbstündigen Magazin für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD zu sehen. Mit Sky Ticket auch ohne lange Vertragsbindung live dabei sein Mit Sky Ticket (skyticket.de) können auch alle Fußballfans, die keine Sky Kunden sind, mit flexiblen Tages-, Wochen- und Monatstickets ohne Vertragsbindung ab 9,99 EUR live dabei sein. Über das Internet bietet Sky Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten. Ausführliche Informationen sind unter skyticket.de verfügbar. Das Wochenende der Champions bei Sky und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars: Fußball: Samstag: 18.00 Uhr: Real Madrid - Juventus Turin, das Finale von 1998 auf Sky Sport 1 HD 20.00 Uhr: Juventus Turin - Real Madrid auf Sky Sport 1 HD und Sky Sport UHD Handball: Samstag: 14.50 Uhr: KC Veszprém - Paris Saint-Germain *exklusiv* auf Sky Sport 2 HD 17.35 Uhr: Vardar Skopje - FC Barcelona *exklusiv* auf Sky Sport 2 HD Sonntag: 14.50 Uhr: das Spiel um Platz 3 *exklusiv* auf Sky Sport 1 HD 17.35 Uhr: das Finale *exklusiv* auf Sky Sport 1 HD Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 02.06.2017 11:04:51

Sky verpflichtet Markus Götz und ...

Unterföhring (ots) - Markus Götz und Florian Schmidt-Sommerfeld verstärken ab der Saison 2017/18 das Kommentatoren-Team von Sky. Beide werden sowohl in den Handball- als auch in den Fußball-Übertragungen von Sky zum Einsatz kommen. Burkhard Weber, Chefredakteur Sky Sport: "Mit diesen beiden Neuzugängen verstärken wir unser Kommentatoren-Team im Fußball und im Handball weiter. Beide stehen für Kompetenz und große Leidenschaft. Markus Götz verfügt über umfangreiche Live-Erfahrungen in beiden Sportarten und wird unsere Berichterstattung bereichern. Florian Schmidt-Sommerfeld hat bereits im Sommer 2014 an unserem Kommentatoren-Casting teilgenommen und es damals in die engere Auswahl geschafft. Eine großartige junge Stimme, auf die unsere Zuschauer sich freuen dürfen." Markus Götz: "Ab der kommenden Saison wird Sky in einer Form über den Handball berichten, wie sie im deutschen Fernsehen bislang einmalig ist. Teil dieses spannenden Projekts zu sein und darüber hinaus mit Fußball und Tennis weiteren Leidenschaften nachgehen zu können, ist eine tolle neue Aufgabe, auf die ich mich sehr freue." Florian Schmidt-Sommerfeld: "Fußball und Handball waren schon immer meine beiden großen Leidenschaften. Beide Sportarten in Zukunft live zu kommentieren ist etwas, von dem ich von klein auf geträumt habe. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und kann den Saisonbeginn kaum abwarten." Markus Götz ist derzeit noch als Kommentator und Moderator unter anderem bei SPORT1 tätig. Dort kam er seit 1998 vor allem in den Handball- und Fußball-Übertragungen zum Einsatz und begleitete in den vergangenen 14 Jahren die Handball-Bundesliga intensiv. Neben dieser Tätigkeit arbeitete der 43-jährige Schwabe von 2009 bis 2013 für Liga total! und seit 2013 für die ran-Redaktion als Fußball-, Basketball- und Tennis-Kommentator. Bereits von 2000 bis 2004 war er für Sky (damals Premiere) tätig. Nach seiner Rückkehr wird er ab der Saison 2017/18 vor allem Handball kommentieren, aber auch in den Fußball- und Tennis-Übertragungen von Sky zu hören sein. Florian Schmidt-Sommerfeld wird bei Sky ebenfalls in den Fußball- und Handball-Übertragungen zum Einsatz kommen. Der 27-jährige Münchener kommentierte in den vergangenen beiden Jahren für ran Football die Spiele der NFL und wurde in dieser Rolle erstmals einem größeren Publikum bekannt. Außerdem berichtete er während seiner Zeit bei ran über die Fußball-Europameisterschaft 2016 und die Handball-Weltmeisterschaft 2017. Davor studierte er Politikwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München und arbeitete mehrere Jahre beim Münchener Ausbildungssender M 94.5. Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 15.05.2017 12:13:17

Anzeigen

Die erste Staffel von "Eine Liga für ...

Unterföhring (ots) - - Die erfolgreiche Sport-Comedy-Show mit Moderator Frank Buschmann ab 20. Juni immer dienstags und freitags um 20.15 Uhr für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD - Prominente Gäste der Show sind u.a. die Sky Experten Lothar Matthäus, Stefan Kretzschmar und Heiner Brand, Moderator Jörg Wontorra, Comedian Matze Knop, Moderatorin Panagiota Petridou, Ex-Fußballer Thorsten Legat, die Olympiasieger Julius Brink und Fabian Hambüchen, sowie Schauspieler Tom Beck - Am Montag, 15. Mai läuft die TV-Premiere der neunten Episode von Staffel 1 um 20.15 Uhr exklusiv auf Sky 1 und die Wiederholung um 22.30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1 HD - Bildmaterial zur Show: https://we.tl/FQAHu4Vpyw Die erste deutsche Sport-Comedy-Show "Eine Liga für sich - Buschis Sechserkette" mit Moderator Frank Buschmann, die zurzeit exklusiv auf Sky 1 zu sehen ist, wird ab 20. Juni auch frei empfangbar ausgestrahlt: Sky Sport News HD zeigt die insgesamt zehn Episoden sowie zwei zusätzliche "Best of..."-Ausgaben der ersten Staffel der erfolgreichen Show immer dienstags und freitags jeweils um 20.15 Uhr im Free-TV. Dirk Grosse, Senderchef Sky Sport News HD: "Mit der Mischung aus Sport und Entertainment hat Frank Buschmann den Nerv unserer Zuschauer getroffen. Starke Reichweiten haben 'Eine Liga für sich' zur bislang erfolgreichsten Showpremiere auf Sky 1 gemacht. Nun wollen wir Buschi und seine Show auch den Zuschauern von Sky Sport News HD präsentieren und ihnen damit die Sommerpause und das Warten auf die neue Saison verkürzen." Moderator Frank Buschmann lässt in jeder Show zwei Teams, bestehend aus jeweils drei Prominenten gegeneinander antreten. In verschiedenen Spielrunden müssen die Gäste nicht nur ihr sportliches Wissen, sondern auch bei körperlichen Herausforderungen ihr Geschick unter Beweis stellen. Pro gewonnener Runde werden Punkte vergeben. Im großen Finale der Show muss jeweils ein Team-Mitglied eine strapaziöse Aufgabe absolvieren, während die beiden anderen Team-Mitglieder Fragen beantworten. Am Ende siegt die Mannschaft mit den meisten Punkten. Die vielen prominenten Gäste bereichern die Show und offenbaren dabei auch unbekannte Seiten: der tiefenentspannte Mario Basler trifft auf Heiner Brand, Julius Brink gewährt Einblicke in seine Familienplanung, Thorsten Legat eskaliert und Lothar Matthäus trumpft mit jeder Menge Selbstironie auf. Die 50-minütige Show verbindet wie kein anderes Format im deutschen Fernsehen Sport, Comedy und Entertainment und das nicht nur für sportinteressierte Zuschauer. Das britische Original "A League of Their Own" mit Moderator James Corden, bekannt aus der "Late Late Show" und "Carpool Karaoke", läuft in Großbritannien seit 2010 überaus erfolgreich. Die deutsche Version wird von RedSeven Entertainment produziert. Die Erstausstrahlungen von "Eine Liga für sich" zeigt Sky wie bisher immer montags um 20.15 Uhr auf Sky 1 und um 22.30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1 HD sowie über Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket. Empfangsdetails zu Sky Sport News HD Sky Sport News HD ist der erste und einzige 24-Stunden-Sportnachrichtensender in Deutschland und Österreich. Mit seinem flächendeckenden Reporternetzwerk in ganz Deutschland ist Sky Sport News HD immer ganz nah dran am Geschehen und informiert über alle wichtigen Sportereignisse in Deutschland - umfassend und topaktuell. Der Sender berichtet ausführlich von den Trainingsplätzen der Bundesliga und 2. Bundesliga und überträgt die wichtigsten Pressekonferenzen live. Seit dem 1. Dezember ist Sky Sport News HD im Free-TV und damit für alle Sportfans über sämtliche Verbreitungswege (Satellit, Kabel, IPTV, Web und Mobile) frei empfangbar. Für Zuschauer, die keine Sky Kunden sind, hängen die Empfangsdetails vom konkreten Gerät ab. Neuere Digital-Receiver, IPTV-Receiver bzw. TV-Geräte mit integriertem DVB-S/DVB-C-Tuner führen in der Regel automatische Sendersuchläufe durch. Hier ist Sky Sport News HD seit dem 1. Dezember gelistet und empfangbar. Bei älteren Geräten kann es notwendig sein, den Sendersuchlauf aktiv durchzuführen. In beiden Fällen ist die konkrete Positionierung in der Senderliste abhängig vom jeweiligen Hersteller des Empfangsgeräts. Zuschauer haben aber die Möglichkeit, den Sender manuell auf ihre Wunschposition in der Senderliste zu programmieren. Für Sky Kunden ist Deutschlands erster und einziger 24-Stunden-Sportnachrichtensender weiterhin auf den Sendeplätzen 200 (HD) und 250 (SD) zu finden. Ausführliche Informationen zum Empfang von Sky Sport News HD sind unter sky.de/skysportnewshd abrufbar Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Kontakt für Fotomaterial: Margit Schulzke Tel. 089 / 99 58 68 47 margit.schulzke@sky.de Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 11.05.2017 10:43:47

Kämpft sich Kiel nach Köln? Das ...

Unterföhring (ots) - - Schafft Flensburg noch die Wende? Das Rückspiel der SG bei Vardar Skopje am Donnerstag live bei Sky - Die Sky Experten Frank von Behren am Donnerstag, Martin Schwalb am Samstagabend als Co-Kommentatoren im Einsatz - Sky für jedermann: Mit Sky Ticket (skyticket.de) können Handballfans auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Begegnungen der deutschen Teams live dabei sein - Die Highlights der Viertelfinal-Rückspiele am Sonntag um 21.45 Uhr frei empfangbar auf Sky Sport News HD Das große Ziel ist zum Greifen nahe: Nach dem knappen Sieg im Hinspiel hofft der THW Kiel weiterhin auf die sechste Teilnahme am EHF Final4 in Folge. Im bisherigen Saisonverlauf konnte Gegner FC Barcelona jedoch alle seine Heimspiele gewinnen. Mut machen sollte dem deutschen Rekordmeister das Aufeinandertreffen in der Gruppenphase, als man nur mit einem Tor Differenz in Katalonien verlor - eine Wiederholung dieser Leistung würde nach dem 28:26 im Hinspiel das Weiterkommen bedeuten. Sky berichtet am Samstag ab 18.15 Uhr live und exklusiv aus Barcelona. Kommentiert wird die Partie von Karsten Petrzika und Sky Experte Martin Schwalb. Bereits am Donnerstag kann die SG Flensburg-Handewitt drei Jahre nach dem Titelgewinn 2014 wieder das Ticket nach Köln lösen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Auswärtssieg beim HC Vardar Skopje, der ein Zwei-Tore-Polster aus dem Hinspiel mit nach Hause bringt. Nur den Rhein-Neckar Löwen mussten sich die Mazedonier in dieser Saison zu Hause geschlagen geben. Jedoch konnten die Flensburger als einziges Team der Vorrunden-Gruppen A und B mehr Punkte in der Ferne als in eigener Halle einfahren. Ob das auch dieses Mal gelingt, sehen Handballfans am Donnerstag nur bei Sky. Karsten Petrzika und Sky Experte Frank von Behren melden sich ab 18.45 Uhr live aus Skopje. Mit Sky Ticket auch ohne lange Vertragsbindung live dabei Mit Sky Ticket (skyticket.de) können auch alle Handballfans, die keine Sky Kunden sind, mit flexiblen Tages-, Wochen- und Monatstickets ohne Vertragsbindung ab 9,99 EUR live dabei sein. Über das Internet bietet Sky Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten. Ausführliche Informationen sind unter skyticket.de verfügbar. Die beiden weiteren Viertelfinal-Begegnungen im frei empfangbaren Livestream auf sky.de/handball-live Die beiden weiteren Partien des Viertelfinals ohne deutsche Beteiligung bietet Sky im frei empfangbaren Livestream auf sky.de/handball-live an. Die Highlights der Rückspiele frei empfangbar auf Sky Sport News HD Auch Sky Sport News HD berichtet ausführlich aus der Königsklasse des Handballs. Deutschlands erster und einziger 24-Stunden-Sportnachrichtensender zeigt ab sofort ein halbstündiges Magazin mit den Highlights des jeweils zurückliegenden Spieltags. Die Höhepunkte der Viertelfinal-Rückspiele sind am Sonntag um 21.45 Uhr zu sehen. Seit dem 1. Dezember ist Sky Sport News HD im Free-TV und damit für alle Sportfans über sämtliche Verbreitungswege (Satellit, Kabel, IPTV, Web und Mobile) frei empfangbar. Ausführliche Informationen zum Empfang von Sky Sport News HD sind unter sky.de/skysportnewshd abrufbar. Die Viertelfinal-Rückspiele der VELUX EHF Champions League live und exklusiv bei Sky und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars: Donnerstag: 18.45 Uhr: HC Vardar Skopje - SG Flensburg-Handewitt auf Sky Sport 2 HD Kommentator: Karsten Petrzika, Co-Kommentator: Frank von Behren Samstag: 18.15 Uhr: FC Barcelona Lassa - THW Kiel auf Sky Sport 1 HD Kommentator: Karsten Petrzika, Co-Kommentator: Martin Schwalb Sonntag: 21.45 Uhr: Die Highlights der Viertelfinal-Rückspiele auf Sky Sport News HD Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 26.04.2017 13:46:06

Kiel und Flensburg auf dem Weg ins EHF ...

Unterföhring (ots) - - Das Hinspiel in Flensburg am Samstag ab 17.00 Uhr mit den Sky Experten Henning Fritz und Heiner Brand - Das Duell der Giganten THW Kiel gegen FC Barcelona am Sonntag ab 17.00 Uhr mit den Sky Experten Martin Schwalb und Heiner Brand - Sky für jedermann: Mit Sky Ticket (skyticket.de) können Handballfans auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Begegnungen der deutschen Teams live dabei sein - Die Highlights der Viertelfinal-Hinspiele am Sonntag um 21.45 Uhr frei empfangbar auf Sky Sport News HD Nur noch zwei Spiele trennen die acht verbliebenen Vereine in der EHF Champions League von der Reise nach Köln. Wenn dort am 3. und 4. Juni das EHF Final4 stattfindet wollen auch die beiden deutschen Vertreter aus Kiel und Flensburg dabei sein. Seit der Einführung des Finalturniers in Köln war bislang immer mindestens ein Bundesligist mit von der Partie. Im Viertelfinale stehen jedoch beide deutschen Mannschaften vor großen Herausforderungen. Am Samstag empfängt die SG Flensburg-Handewitt den HC Vardar Skopje. Gegen die Mazedonier, die sich als Sieger der Gruppe B direkt für das Viertelfinale qualifizierten, wollen die Norddeutschen vor heimischem Publikum vorlegen. Sky Experte Heiner Brand und Moderatorin Christina Rann begrüßen die Zuschauer ab 17.00 Uhr live aus der Flens-Arena. Karsten Petrzika und Henning Fritz kommentieren das Hinspiel. Zur gleichen Uhrzeit melden sich am Sonntag Jens Westen und Heiner Brand aus der Sparkassen-Arena in Kiel. Im Duell der Giganten des europäischen Handballs trifft der THW Kiel auf den FC Barcelona Lassa. Der deutsche Rekordmeister geht dieses Mal als klarer Außenseiter in das Aufeinandertreffen mit den Spaniern, die in der Gruppenphase nur zwei von 14 Begegnungen nicht gewannen, darunter jedoch ein Unentschieden in Kiel. Im Viertelfinale der Vorsaison konnten die Kieler mit einem 29:24-Sieg gegen Barcelona im Hinspiel den Grundstein für das spätere Weiterkommen legen. Als Kommentatoren sind am Sonntag Karsten Petrzika und Martin Schwalb im Einsatz. Mit Sky Ticket auch ohne lange Vertragsbindung live dabei Mit Sky Ticket (skyticket.de) können auch alle Handballfans, die keine Sky Kunden sind, mit flexiblen Tages-, Wochen- und Monatstickets ohne Vertragsbindung ab 9,99 EUR live dabei sein. Über das Internet bietet Sky Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten. Ausführliche Informationen sind unter skyticket.de verfügbar. Die beiden weiteren Viertelfinal-Begegnungen im frei empfangbaren Livestream auf sky.de/handball-live Die beiden weiteren Partien des Viertelfinals ohne deutsche Beteiligung bietet Sky im frei empfangbaren Livestream auf sky.de/handball-live an. Die Highlights des Spieltags frei empfangbar auf Sky Sport News HD Auch Sky Sport News HD berichtet ausführlich aus der Königsklasse des Handballs. Deutschlands erster und einziger 24-Stunden-Sportnachrichtensender zeigt ab sofort ein halbstündiges Magazin mit den Highlights des jeweils zurückliegenden Spieltags. Die Höhepunkte der Viertelfinal-Hinspiele sind am Sonntag um 21.45 Uhr zu sehen. Seit dem 1. Dezember ist Sky Sport News HD im Free-TV und damit für alle Sportfans über sämtliche Verbreitungswege (Satellit, Kabel, IPTV, Web und Mobile) frei empfangbar. Ausführliche Informationen zum Empfang von Sky Sport News HD sind unter sky.de/skysportnewshd abrufbar. Die Viertelfinal-Hinspiele der VELUX EHF Champions League live und exklusiv bei Sky und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars: Samstag: 17.00 Uhr: SG Flensburg-Handewitt - HC Vardar Skopje auf Sky Sport 2 HD Moderator: Christina Rann, Sky Experte: Heiner Brand, Kommentator: Karsten Petrzika, Co-Kommentator: Henning Fritz Sonntag: 17.00 Uhr: THW Kiel - FC Barcelona Lassa auf Sky Sport 2 HD Moderator: Jens Westen, Sky Experte: Heiner Brand, Kommentator: Karsten Petrzika, Co-Kommentator: Martin Schwalb 21.45 Uhr: Die Highlights der Viertelfinal-Hinspiele auf Sky Sport News HD Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 20.04.2017 13:33:55

"Kretzschmar der Handball Talk" ab ...

Unterföhring (ots) - - Die neue Sendung ab 27. August immer sonntags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr direkt im Anschluss an das HBL-Topspiel für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD - Stefan Kretzschmar: "Es war immer mein Wunsch, das auszuprobieren. Ich bin wahnsinnig aufgeregt und freue mich auf die Herausforderung" - Roman Steuer: "Stefan Kretzschmar wird als Sky Experte und Moderator enorm dazu beitragen, dem Handball die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die dieser großartige Sport verdient" Stefan Kretzschmar wird Moderator: Unter dem Titel "Kretzschmar - der Handball Talk" wird der neue Sky Experte ab dem 27. August immer sonntags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Anschluss an das Topspiel mit prominenten Gästen über das aktuelle Handball-Geschehen diskutieren. Die neue Sendung wird für jedermann frei empfangbar auf Sky Sport News HD ausgestrahlt. Als Gastgeber wird "Kretzsche" immer drei Teilnehmer in der Runde begrüßen. Der Kreis der Gäste wird sich in der Regel aus aktiven Handballern, Trainern, Funktionären, Journalisten oder Prominenten zusammensetzen. Produziert wird die Sendung live in der Halle, aus der Sky davor auch das Topspiel des Spieltags überträgt. Moderator und Sky Experte Stefan Kretzschmar: "Es wird eine bunte Mischung aus Gästen und Themen werden. In der Halle schaffen wir mit einem Ledersofa und Sesseln eine coole Kulisse. Die Rolle als Gastgeber ist eine neue für mich. Es war schon immer mein Wunsch, das auszuprobieren. Ich bin wahnsinnig aufgeregt und freue mich auf die Herausforderung." Roman Steuer, Executive Vice President Sports bei Sky Deutschland: "Stefan Kretzschmar steht nicht nur für Handball-Kompetenz, sondern auch für hohen Unterhaltungswert. Er wird als Sky Experte während der Live-Übertragungen und als Moderator im Free-TV auf Sky Sport News HD enorm dazu beitragen, dem Handball die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die dieser großartige Sport verdient." Neben seiner eigenen Sendung wird der ehemalige Nationalspieler ab der Saison 2017/18 als Sky Experte die Spielen der DKB Handball-Bundesliga und der VELUX EHF Champions League auf Sky Sport analysieren. Empfangsdetails zu Sky Sport News HD Sky Sport News HD ist der erste und einzige 24-Stunden-Sportnachrichtensender in Deutschland und Österreich. Mit seinem flächendeckenden Reporternetzwerk in ganz Deutschland ist Sky Sport News HD immer ganz nah dran am Geschehen und informiert über alle wichtigen Sportereignisse in Deutschland - umfassend und topaktuell. Der Sender berichtet ausführlich von den Trainingsplätzen der Bundesliga und 2. Bundesliga und überträgt die wichtigsten Pressekonferenzen live. Seit dem 1. Dezember ist Sky Sport News HD im Free-TV und damit für alle Sportfans über sämtliche Verbreitungswege (Satellit, Kabel, IPTV, Web und Mobile) frei empfangbar. Für Zuschauer, die keine Sky Kunden sind, hängen die Empfangsdetails vom konkreten Gerät ab. Neuere Digital-Receiver, IPTV-Receiver bzw. TV-Geräte mit integriertem DVB-S/DVB-C-Tuner führen in der Regel automatische Sendersuchläufe durch. Hier ist Sky Sport News HD seit dem 1. Dezember gelistet und empfangbar. Bei älteren Geräten kann es notwendig sein, den Sendersuchlauf aktiv durchzuführen. In beiden Fällen ist die konkrete Positionierung in der Senderliste abhängig vom jeweiligen Hersteller des Empfangsgeräts. Zuschauer haben aber die Möglichkeit, den Sender manuell auf ihre Wunschposition in der Senderliste zu programmieren. Für Sky Kunden ist Deutschlands erster und einziger 24-Stunden-Sportnachrichtensender weiterhin auf den Sendeplätzen 200 (HD) und 250 (SD) zu finden. Ausführliche Informationen zum Empfang von Sky Sport News HD sind unter sky.de/skysportnewshd abrufbar. Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 19.04.2017 16:31:35

Bundesweite Mitmach Kampagne des ...

Köln (ots) - "Handball - Es lebe der Sport" mit Out of Home-Media, neuen Anzeigemotiven und eigenem Handball-BBQ Rub zur Grillsaison Zum großen Handball-Pokalfinale "REWE Final Four" wird die bundesweite Kampagne "Handball - Es lebe der Sport" um vier weitere Kampagnen-Motive erweitert. Mit "Ist es zu hart, bist Du zu weich" und "Blut, Schweiß, keine Tränen" werden ausdrucksstarke Spielszenen der vier Klubs, die den DHB-Pokal am 8./9. April unter sich ausmachen werden, in Szene gesetzt. Der deutsche Handball nutzt nach dem Tag des Handballs damit auch seinen Saisonhöhepunkt, um online und durch Außenwerbung im Stadtbild des Austragungsortes Hamburg die Marke zu inszenieren. Attribute der Sportart Handball, wie authentisch, athletisch und körperbetont, aber auch familiär, kameradschaftlich und fan-nah werden durch provokante Sprüche und Motive in Szene gesetzt. Die vier neuen Anzeigenmotive bilden Spielerpersönlichkeiten ab, die am bevorstehenden Wochenende beim REWE Final Four um den DHB-Pokal kämpfen werden. REWE, das führende Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel, hat sich jüngst für drei weitere Jahre von 2018 bis 2020 die Rechte am weltweit populärsten Klubhandballevent gesichert. Bei der Pokal-Endrunde werden am Samstag in der mit über 13.200 Zuschauern ausverkauften Barclaycard Arena die Halbfinalpaarungen ausgetragen, am Sonntag folgt das Finale. Rekordmeister THW Kiel tritt gegen den Ost-Traditionsklub SC DHfK Leipzig an, im Anschluss kämpfen der amtierende Meister Rhein-Neckar Löwen und Tabellenführer und Meisterschaftsfavorit SG Flensburg-Handewitt um den Einzug in das Finale. Alle drei Paarungen werden live vom Sender SPORT1 übertragen. Mit einer weiteren Aktivierung der Kampagne können Handballfans bei Familie und Freunden beim alljährlichen "Angrillen" punkten. Zum großen DHB-Pokalfinale "REWE Final Four 2017" legt die Hamburger Gewürzmanufaktur GOURMERIE eine exklusive Gewürzmischung in limitierter Stückzahl auf. Der hochwertige Barbecue Rub für den grillenden Handballfan kommt in edler "100 Gramm"-Dose im stylischen Handballkampagnen-Design daher: "Ist es zu scharf, bist Du zu weich" lautet der Slogan, der die Dose ziert. Er soll unterstreichen, dass Handballer in Deutschland für Leidenschaft, Leistung und Erfolg stehen, von den Fans gleichzeitig als sympathisch, bodenständig und fan-nah wahrgenommen werden. Eine limitierte Stückzahl des Handball-Rubs, dem perfekten Aufwärmtraining für Fleisch, Fisch und Vegetarisches, ist auf der Webseite der Gewürzmanufaktur GOURMERIE unter www.gourmerie.de erhältlich. Zur Imagekampagne des deutschen Handballs: Neben Partnersendern des Handballs, setzt die Kampagne auf die Nutzung digitaler Kanäle und bundesweiter Out of Home-Maßnahmen. Dies insbesondere an den Bundesligastandorten und weiteren Städten, in denen Handballhighlights ausgetragen werden. Aktiviert wird die Kampagne in allen Spielstätten der Bundesligisten durch Face to Face-Kommunikation sowie durch Bandenwerbung und Anzeigen in Vereinspublikationen und Printmedien. Im Bereich Online wird die Kampagne durch kurze Virals visualisiert. Herzstück der Kampagne "Handball-Es lebe der Sport" ist die Landingpage www.es-lebe-der-sport.de. Sie bietet einen umfassenden Überblick auf alle Bestandteile der Kampagne. Sämtliche Anzeigenmotive, die provokante Slogans mit Action-Szenen prominenter National- und Klubspieler kombinieren, können von der Landingpage ebenso kostenfrei heruntergeladen und verwendet werden, wie die polarisierenden Spots. In Abstimmung mit den Initiatoren ist es zusätzlich möglich, vorhandene Anzeigenmotive zu individualisieren, bzw. klubspezifisch anzupassen. Weitere Informationen zur Imagekampagne des deutschen Handballs finden Sie unter www.es-lebe-der-sport.de. Pressekontakt: DKB Handball-Bundesliga Oliver Lücke, Leiter Unternehmenskommunikation Tel. +49(0)2203 98967-17 Mobil: +49(0)163 20 43 757 E-Mail: luecke@dkb-handball-bundesliga.de Original-Content von: Handball-Bundesliga, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 06.04.2017 15:00:00

Anzeigen

Heute in SPORT BILD

Hamburg (ots) - - Hoeneß wehrt sich gegen Machtvorwurf bei Sportdirektoren-Suche: Vor mir und Karl-Heinz Rummenigge muss niemand Angst haben! - Mercedes-Motorsportchef Wolff warnt im WM-Duell mit Ferrari: "Wir haben keinen Spielraum mehr" - Foreman: "Wenn Klitschko gewinnt, dreht die Boxwelt durch" - Handball-Bundestrainer Prokop spricht sich für Verkleinerung der Bundesliga auf 16 Teams aus Hoeneß wehrt sich gegen Machtvorwurf bei Sportdirektoren-Suche: Vor mir und Karl-Heinz Rummenigge muss niemand Angst haben! Uli Hoeneß räumt ein, dass dem FC Bayern die Suche nach einem neuen Sportdirektor Probleme bereitet. "Natürlich tun wir uns schwer", gibt der FCB-Aufsichtsratschef in der aktuellen Ausgabe von SPORT BILD offen zu. Hoeneß zeigt sich darüber verärgert, dass die Absagen zuletzt von Philipp Lahm und Gladbachs Max Eberl den handelnden Personen der Bayern-Führung angelastet würden. "Was mir weniger gefällt ist, dass alles immer nach dem Motto dargestellt wird: Jeder, der den Job bekommt, muss vor mir oder Karl-Heinz Rummenigge Angst haben. Aber das Gegenteil ist der Fall: Jeder junge Manager kann von unserer Erfahrung doch nur profitieren. Bessere Lehrmeister, die wissen wie es geht, gibt es kaum", so Hoeneß und weiter: "Stattdessen heißt es aber: Jetzt hat es wegen den Machtmenschen Hoeneß und Rummenigge mit Lahm nicht geklappt wie zuvor schon mit Sammer und Nerlinger. Auch beide Letztere waren Typen, die mehr als okay sind. Aber bei Bayern muss du für so eine Position viele Aspekte erfüllen." Im Falle von Philipp Lahm, der sich zuletzt mehrmals öffentlich zu seiner Absage erklärte, sieht Hoeneß das letzte Wort noch nicht gesprochen: "Ich hatte wirklich gedacht, dass Philipp Lahm die Rolle übernimmt, nachdem er seine Karriere ohnehin beendet. Dass er nun abgesagt hat, ändert nichts an unserem Verhältnis. Ich kann mir weiterhin vorstellen, dass Philipp beim FC Bayern eine Rolle übernimmt, wenn er sich dazu bereit fühlt, was im Moment offensichtlich noch nicht der Fall ist. Er ist ja erst 33 und hat noch viel Zeit." Mercedes-Motorsportchef Wolff warnt im WM-Duell mit Ferrari: "Wir haben keinen Spielraum mehr" Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff warnt vor dem GP China davor, seine Silberpfeil-Truppe nicht abzuschreiben: "Wir sollten den jetzigen Stand nicht überdramatisieren", sagt er in der aktuellen SPORT BILD. "Das Auto ist konkurrenzfähig, und es gibt viele Bereiche, in denen wir Verbesserungspotenzial haben." Allerdings betont Wolff auch: "Das Ergebnis von Melbourne war ein kleiner Weckruf für uns. Es hat gezeigt, dass wir keinen Spielraum mehr haben und in jedem Detail perfekt sein müssen. Das treibt uns an." Zum Duell mit Sebastian Vettel im Ferrari sagt Wolff: "Es ist immer spannender, gegen andere zu kämpfen. Denn die bringen ja auch ganz andere Stärken und Schwächen mit. Ferrari hat ein starkes Team und hat ein gutes Chassis-Motor-Paket entwickelt. Sebastians Leistungen sprechen für sich." Silberpfeil-Pilot Lewis Hamilton sei bereit für das Giganten-Duell: "Wir erleben im Moment den besten Lewis Hamilton, den ich je gesehen habe. Er ist voll motiviert und bringt eine unglaubliche Leistung. Nach dem teaminternen Druck der letzten Jahre ist der Kampf gegen ein anderes Team eine neue Herausforderung, die er gerne annimmt." Foreman: "Wenn Klitschko gewinnt, dreht die Boxwelt durch" Box-Legende George Foreman sieht Anthony Joshua beim WM-Kampf gegen Wladimir Klitschko am 29. April leicht im Vorteil. "Wenn ich ein Spieler wäre, würde ich Joshua als 6:5-Favoriten sehen. Also ganz knapp vorn", sagte der 68-Jährige im Interview mit SPORT BILD (Mittwochs-Ausgabe). Allerdings werde das Duell für den Engländer die "erste richtig harte Probe. Klitschko weiß, wie man gewinnt, und versteht, wie man Körpergröße einsetzt. Es wird ein schwerer Kampf." Das Vermächtnis des 41 Jahre alten Klitschko würde für Foreman durch eine Niederlage nicht beschädigt. "Und falls er sich den WM-Titel zurückholen sollte, oh mein Gott! Stellen Sie sich das einmal vor. Wenn Klitschko gewinnt, dreht die Boxwelt durch!", sagt der Amerikaner. Foreman holte 1994 mit 45 Jahren die Schwergewichts-WM - ein Rekord. "Ich bin überzeugt, dass es irgendwann einen Schwergewichtler gibt, der meinen Rekord überbietet. Denn wir schweren Jungs hängen von unserer Schlagkraft ab. Es gibt immer einen 45- oder 46-Jährigen irgendwo auf der Welt, der richtig zuschlagen kann. Der wird meine Bestmarke ausradieren", sagt Foreman, der noch manchmal im Gym boxt und sagt: "Jeden Tag um die Mittagszeit denke ich: Ich kann es noch! Sobald es 18 Uhr ist, denke ich aber: Es ist Zeit zum Schlafen. Für sechs Stunden wacht der alte Kämpfer auf." Kalou: "Ich gehe erst, wenn Hertha in der Champions League spielt" Die Vertragsverlängerung von Salomon Kalou hat Hertha BSC auch Stürmer-Legende Didier Drogba zu verdanken. "Er hat mir so viele Ratschläge in meiner Karriere gegeben. Auch jetzt riet er mir, bei Hertha zu bleiben. Er sagte: Wenn es gut funktioniert, brauchst du nichts zu verändern", sagt Berlins Stürmer Kalou über seinen Landsmann und Freund Drogba in SPORT BILD. Nun hat Kalou große Ziele mit Hertha: "Ich bin noch nicht fertig bei Hertha. Ich möchte erst gehen, wenn ich sagen kann: Ich habe etwas hinterlassen. Ich möchte Berlin nicht eher verlassen, bis Hertha in der Champions League spielt." Handball-Bundestrainer Prokop spricht sich für Verkleinerung der Bundesliga auf 16 Teams aus Handball-Bundestrainer Christian Prokop (38), in Doppelfunktion auch Trainer von Bundesligist DHfK Leipzig, wünscht sich eine Reduzierung der Bundesliga. Im Gespräch mit SPORT BILD (Mittwoch-Ausgabe) sagte Prokop: "Vor der EM-Qualifikation gegen den WM-Dritten Slowenien im Mai haben wir nur zwei Trainingseinheiten. Es wäre gut, wenn man hier mehr Freiräume schaffen könnte. Deshalb wäre ich dafür, die Bundesliga von 18 auf 16 Vereine zu verkleinern. Des Weiteren sollen über das Jahr gesehen unterschiedliche Spieler zu den Nationalmannschafts-Lehrgängen eingeladen werden." Am kommenden Wochenende ist Prokop mit Leipzig beim Final Four um den DHB-Pokal in Hamburg im Einsatz. Leipzig trifft dabei im Halbfinale auf den THW Kiel, das andere Halbfinale bestreiten Bundesliga-Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt und der Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen. Prokop sagt: "Fest steht, dass das Erreichen des Final Four um den DHB-Pokal das Größte für unseren Klub ist. Dort sind wir im Halbfinale gegen Kiel sicher Außenseiter, werden aber nicht chancenlos sein." Seinen neuer Job als Bundestrainer geht er mutig an. Er ist Nachfolger von Dagur Sigurdsson, mit dem der DHB 2016 sensationell Europameister wurde und bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio Bronze gewann: "Meine Aufgabe wird es sein, uns in der Weltspitze zu etablieren. Ich habe eine längerfristige Vertragszeit, in der ich das Team weiterentwickeln möchte. Es ist einerseits ein großer Vertrauensbeweis, andererseits auch eine große Verantwortung, der ich mir bewusst bin." Prokop lobt Sigurdsson: "Wir hatten im vergangenen Jahr des Öfteren Kontakt. Seine Art hat mir immer gefallen, er ist ein hervorragender Trainer mit klaren Vorstellungen, der seine Linie konsequent durchzieht. Seine Ansprachen in Schlüsselmomenten sind immer zielgenau und taktisch auf Top-Niveau. Dennoch ist dies Vergangenheit, ich möchte in die Zukunft schauen, einen erfolgreichen Weg mit der deutschen Mannschaft fortsetzen." Alle Themen lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 14/2017 von SPORT BILD, die am 5. April 2017 erscheint. SPORT BILD im Internet: www.sportbild.de Abdruck mit Quellenangabe "SPORT BILD" honorarfrei Über SPORT BILD: SPORT BILD ist die Nummer 1 in Europa, wenn es um das Thema Sport geht. Europas größte Sportzeitschrift präsentiert auf allen Kanälen in hochwertiger Optik eine faszinierende Mischung aus Emotion und Information aus der ganzen Welt des Spitzensports: mittwochs am Kiosk mit einer Reichweite von über vier Millionen Lesern und sieben Tage die Woche als aktuelles Digitalangebot unter www.sportbild.de. Das redaktionelle Angebot hat eine klare Struktur: Fußball als Deutschlands Sportart Nr. 1 steht im Mittelpunkt. Von der Bundesliga bis zur Oberliga, von internationalen Liga-Vergleichen bis zur Champions League erwartet den Leser eine umfassende Berichterstattung. Motorsport ist die zweite wichtige Themenkonstante. Darüber hinaus berichtet SPORT BILD über alle Sporthighlights, liefert interessante Hintergründe sowie spannende Reportagen über Stars und Prominente. Pressekontakt: Katharina Krimmer John Warning Corporate Communications GmbH Telefon: (040) 533 088 78 E-Mail: k.krimmer@johnwarning.de Original-Content von: SPORT BILD, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 05.04.2017 14:10:19

REWE verlängert Partnerschaft mit der ...

Köln (ots) - Das Pokalfinale des deutschen Handballs heißt weitere drei Jahre "REWE Final Four". Eine entsprechende Vertragsverlängerung für die Jahre 2018 bis 2020 beschlossen die DKB Handball-Bundesliga und REWE, eines der führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Dies gaben die Partner im Vorfeld des Handball-Highlights REWE Final Four 2017 bekannt, das an diesem Wochenende in der Barclaycard Arena Hamburg stattfindet. 2015 hatte REWE das Namensrecht am weltweit populärsten und traditionsreichsten Final Four-Turnier im Handball erworben. Das DHB-Pokalfinale wird seit 1993 als Final Four-Turnier ausgetragen. Nach einer Auflage in Frankfurt, wurde es 1994 nach Hamburg verlegt und wird seitdem in der Hansestadt ausgerichtet. Das REWE Final Four feiert in diesem Jahr 25-jähriges Jubiläum. Auch 2017 wird das "REWE Final Four" am 8. und 9. April vor insgesamt mehr als 26.000 Zuschauerinnen und Zuschauern ausgetragen. Am Samstagnachmittag treffen in Hamburg Pokalneuling SC DHfK Leipzig und Rekordmeister THW Kiel, anschließend der Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen und Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt aufeinander. Die Gewinner spielen am Sonntag das Finale um den DHB-Pokal 2017. Alle Paarungen werden von Sport1 live im Free TV übertragen. ARD und ZDF informieren in der Nachberichterstattung umfangreich. Insgesamt erreichte das Turnier im Jahr 2016 senderübergreifend national eine Sendedauer von fast 14 Stunden. Das REWE Final Four erzielt in Deutschland eine jährliche Reichweite von bis zu 44,5 Millionen. Weltweit verfolgen Zuschauer in über 40 Ländern die Paarungen. "Wir bedanken uns bei der REWE für das Vertrauen und die frühzeitige Vertragsverlängerung um drei weitere Jahre. REWE ist eine der bedeutendsten Consumer-Brands in Deutschland und passt besonders gut zum Handball. Uns verbinden Kernwerte, wie Kundennähe, Erstklassigkeit und Leistung sowie eine enge Verbundenheit in der Region. Wir freuen uns sehr darauf, mit unserem starken Partner REWE in drei weitere Spielzeiten zu starten. In diesen wird auch das REWE Final Four von der Zusammenarbeit mit Sky, ARD und ZDF profitieren", bewertet HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann den Abschluss. "Handball ist ein schneller und dynamischer Mannschaftssport, der sehr gut zur Philosophie der REWE passt. Wir sind stolz als Unternehmen die erfolgreiche Entwicklung des Handballsports in Deutschland auch in den nächsten drei Jahren nachhaltig unterstützen zu können. Die Marke "REWE" steht für Frische, Qualität und Kundenservice. Wir wollen über die Faszination des Sports die Menschen zu einer gesünderen Lebensweise animieren, die mit ausgewogener Ernährung und regelmäßigen sportlichen Aktivitäten einhergeht. Fairness, Teamgeist, Leistung und Erfolg sind Werte, hinter denen sowohl die Sportler als auch wir mit allen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einhundertprozentig stehen, so Peter Maly, als Bereichsvorstand bei der REWE für die REWE Märkte in Deutschland verantwortlich. Neben dem Namensrecht am weltweit populärsten Klubhandball-Event vereinbarten die DKB Handball-Bundesliga und REWE zusätzliche Sponsoring-Aktivitäten. Sichtbar wird das Sponsoring unter anderem durch Werbeflächen auf dem Spielfeld und Werbung auf LED-Banden sowie durch vielfältige Promotion in der Barclaycard Arena. Auch die Einlaufkinder, die die Spieler der vier erfolgreichsten Klubs im Pokalwettbewerb 2016/17 auf das Spielfeld begleiten werden, wurden über eine bundesweite Ausschreibung der REWE Nord ermittelt. Die Kooperation beinhaltet auch umfangreiche Kommunikationsmaßnahmen, die auf der Webseite der DKB Handball-Bundesliga sowie auf deren Social Media-Plattformen realisiert werden. Ebenso gehören der Pixum Super Cup und das All Star Game zum Paket der dreijährigen Vertragsverlängerung: Das REWE-Sponsoring beinhaltet ein Werbepaket, das bei den zwei weiteren Events der DKB Handball-Bundesliga aktiviert wird. Dadurch ist die REWE bis 2020 ergänzend präsent beim "Pixum Super Cup", der mit dem Spiel des deutschen Meisters gegen den Pokalsieger die Saison eröffnet und beim All Star Game des deutschen Handballs, einem Event-Tag für die ganze Familie, bei dem sich die deutsche Handballnationalmannschaft nach Welt- oder Europameisterschaft mit einer Liga-Weltauswahl misst. Über das REWE Final Four: Das DHB-Pokalfinale wird seit 1993 an einem Wochenende als Final Four-Turnier ausgetragen. Der Premium-Event im weltweiten Handballsport ist der Saisonhöhepunkt der DKB Handball-Bundesliga. Popularität und Bedeutung des Final Four-Turniers sind im In- und Ausland kontinuierlich gestiegen. Sowohl die Halbfinalpaarungen am Samstag, als auch das Finale am Sonntag werden live im Free TV übertragen. Insgesamt erreichte das Turnier im Jahr 2016 senderübergreifend national eine Sendedauer von 14 Stunden und erzielte in den letzten Jahren eine Reichweite von bis zu 44,5 Millionen. Ab der Saison 2017/18 haben sich die Sender Sky, ARD und ZDF die Übertragungsrechte gesichert. Das REWE Final Four wird bei ARD und Sky zu sehen sein. Über REWE: Die genossenschaftliche REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Gesamtaußenumsatz von über 54 Milliarden Euro. Die 1927 gegründete REWE Group ist mit ihren 330.000 Beschäftigten und 15.000 Märkten in 19 europäischen Ländern präsent. In Deutschland erwirtschafteten im Jahr 2016 rund 240.000 Mitarbeiter in rund 10.000 Märkten einen Umsatz von 39 Milliarden Euro. Zu den Vertriebslinien zählen Super- und Verbrauchermärkte der Marken REWE, REWE CENTER, REWE CITY und BILLA, der Discounter PENNY sowie die Baumärkte von toom und B1 Discount Baumarkt. Hinzu kommen die Bio-Supermärkte (TEMMA), innovative Convenience-Märkte (REWE To Go), das Gastrokonzept "Oh Angie!" und E-Commerce-Aktivitäten REWE Lieferservice sowie Zooroyal, Weinfreunde und Kölner Weinkeller. Zur Touristik gehören unter dem Dach der DER Touristik Group die Veranstalter ITS, Jahn Reisen und Travelix sowie Dertour, Meier's Weltreisen, ADAC Reisen, Kuoni, Helvetic Tours, Apollo und Exim Tours sowie die Geschäftsreisesparte FCM Travel Solutions und über 2.400 Reisebüros (u.a. DER Reisebüro, DERPART, Kuoni), die Hotelmarken lti, Club Calimera, Cooee, PrimaSol und Playitas Resort und der Direktveranstalter clevertours.com. Pressekontakt: DKB Handball-Bundesliga Oliver Lücke, Leiter Unternehmenskommunikation Tel. +49(0)2203 98967-17 Mobil: +49(0)163 20 43 757 E-Mail: luecke@dkb-handball-bundesliga.de REWE Region Nord Daniela Beckmann, Pressesprecherin Region Nord Tel.: +49(0)40 52204-501 E-Mail: daniela.beckmann@rewe-group.com Original-Content von: Handball-Bundesliga, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 05.04.2017 11:15:00

Ausgezeichnet Sky Kommentator Wolff ...

Unterföhring (ots) - - Bester Kommentator: Wolff-Christoph Fuss - Meistzitierter Fußball-Experte: Lothar Matthäus - Sky Sport News HD Moderatorin Laura Papendick belegt Platz zwei bei den Newcomern, Sky Handball-Experte Martin Schwalb Platz drei als "Bester Sportexperte" - Stimmberechtigt waren 20.000 deutsche Spitzensportler Großer Sport präsentiert von außerordentlichen Journalisten - so begeistert Sky seine Abonnenten und die Zuschauer von Free-TV-Sender Sky Sport News HD. Diejenigen, die für den großen Sport sorgen, 20.000 deutsche Spitzensportler haben jetzt abgestimmt und die Deutschen Sportjournalistenpreise 2017 in acht Kategorien vergeben. Am Montagabend wurden in Hamburg die Gewinner geehrt: Sky Journalisten schafften es viermal auf das Siegerpodest, zweimal auf die oberste Stufe des Treppchens. Auszeichnungen für Wolff-Christoph Fuss & Lothar Matthäus In der Kategorie "Beste/r Sportkommentator/in" gewann Wolff-Christoph Fuss, der für Sky vor allem die Top-Spiele der Fußball Bundesliga und der UEFA Champions League kommentiert. Der 40-Jährige ist demnächst unter anderem beim Klassiker FC Bayern gegen Borussia Dortmund (8.4.) im Einsatz. Traumhaft wird dabei der verbale Doppelpass mit Sky Experte Lothar Matthäus funktionieren. Der Fußball-Weltmeister von 1990 und Weltfußballer 1991 wurde im Hamburger Hotel "Grand Elysée" mit dem Sonderpreis "Meistzitierter Fußballexperte" geehrt. Burkhard Weber, Senior Vice President Sports bei Sky Deutschland: "Die Ehrung mit dem Deutschen Sportjournalistenpreis zeigt, dass Wolff-Christoph Fuss neben den Zuschauern, auch unter den Athleten großes Ansehen genießt. Er ist einer der Großen seiner Zunft. Das gilt auch für Lothar Matthäus, der die Sky Fußball-Übertragungen Woche für Woche mit seiner Expertise und Meinungsstärke bereichert. Die Tatsache, dass die Stimmen und Gesichter der Sky Sportsendungen in diesem Rahmen geehrt wurden, ist auch Anerkennung für unsere gesamte Sky Sportredaktion." Silber & Bronze: Laura Papendick & Martin Schwalb Bei Sky gibt es aber nicht nur besten Live-Fußball. Mit Sky Sport News HD bietet Sky den einzigen 24-Stunden-Sportnachrichtensender Deutschlands - und zwar für jedermann im Free-TV. Kompetent und charmant präsentiert werden die News u.a. von Laura Papendick, die von den Top-Athletinnen und -Athleten des Landes in der Kategorie "Beste/r Newcomer/in" auf Platz zwei gewählt wurde. Über Platz drei in der Rubrik "Beste/r Sportexperte/in" freute sich Sky Handball-Experte Martin Schwalb. Der 53-Jährige, Deutscher Meister und Europacup-Sieger als Spieler und Trainer, begleitet die Spiele der deutschen Klubs in der EHF Champions League live bei Sky. Über den Deutschen Sportjournalistenpreis: 2005 von Sören Bauer ins Leben gerufen, wurde der Deutsche Sportjournalistenpreis am 3. April 2017 bereits zum siebten Mal verliehen. Die Auszeichnung ist weltweit einzigartig: Nur beim Deutschen Sportjournalistenpreis sind es Spitzensportler, die für die beliebtesten und besten Sportjournalisten, -redaktionen und -medien abstimmen. Stimmberechtigt sind rund 20.000 Athletinnen und Athleten mit Bundes- und Landeskaderstatus sowie Teamsportler der Bundesligen aus Fußball, Handball, Basketball und Co. Pressekontakt: Thomas Kuhnert Senior Manager Sports Communications Tel. 089 / 99 58 68 83 Thomas.kuhnert@sky.de twitter.com/SkyDeutschland Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal.de | 04.04.2017 14:18:20

youTube Videos

Problem retrieving videos from provider: Gone